Glossar

Ultraschalluntersuchung am Bewegungsapparat

Mittels Ultraschalluntersuchung können große Teile des Bewegungsapparates unmittelbar und strahlenfrei beurteilt werden.

Sonografie ist in den letzten Jahren ein wichtiger Bestandteil in Diagnostik und Therapie von Verletzungen und Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates geworden. Neben der klassischen Hüftsonographie im Säuglingsalter, kann heute nahezu der gesamte Bewegungsapparat strahlenbelastungsfrei beurteilt werden. Ultraschall ermöglicht eine unmittelbare Beurteilung von Muskelschäden, Sehnen- und Bandläsionen, Schleimbeutelentzündungen, Weichteilhämatomen oder Verkalkungen des Bewegungsapparates. Ich führe Ultraschalluntersuchungen des Bewegungsapparates direkt in meiner Ordination im medzentrum23 durch, das ermöglicht mir eine rasche, genauere Beurteilung vieler Krankheitsbilder wie Kalkschulter, Muskelverletzungen und Reizzustand von Gelenken.